ÖDLAND Fünftes Taschenbuch

19-07-08 ÖV Print Titel Schädel ohne Stern

ÖDLAND V Taschenbuch Titelseite Schädelillustration

Vom 12. – 19.07.2019 ist ÖDLAND IV VIKTORIASTADT Kindle Deal der Woche und kann zum reduzierten Preis von 2,49 € erworben werden. Wenn Du bisher gezögert hast, kannst Du jetzt bedenkenlos zuschlagen. So günstig wird ÖDLAND IV nie wieder zu haben sein. Die perfekte Gelegenheit, um Dich auf den fünften und letzten Band der Reihe vorzubereiten. Sag es allen weiter!

19-07-08 ÖV Print Kapitel ECHOS

ÖDLAND V Taschenbuch Kap. 18 ECHOS

Für diejenigen, die auf die Taschenbuchausgabe von ÖDLAND V warten, gibt es gute Neuigkeiten: Das Cover ist gestaltet, Satz und Layout sind fertig und die Arbeiten an den Illustrationen und Kapitelüberschriften beendet. Und die beste Nachricht: Das fünfte Taschenbuch der wurde bereits veröffentlicht.

19-07-08 ÖV Print Kapitel DIE SCHWARZEN SCHWESTERN

ÖDLAND V Taschenbuch Kap. 22 DIE SCHWARZEN SCHWESTERN

Dieser Blogeintrag gibt Dir einen kleinen Vorgeschmack auf die Printausgabe. Erneut haben die Designer Colin M. Winkler und Theresa Fukushima alle Register der Gestaltungskunst gezogen. Ich liebe die Ideen, die sie in den Überschriften versteckt haben, die Liebe zum Detail, die in den Experimenten mit Finger- und Handabdrücken steckt und ich bin froh, dass wir kompromisslos geblieben sind.

19-07-08 ÖV Print Kapitel LETZTE WORTE

ÖDLAND V Taschenbuch Kap. 5 LETZTE WORTE

Die Seiten sind gestaltet, als wären sie „dreckig“, „blutbeschmiert“ oder „zerknittert“. Sie sehen aus, wie ein Buch aussehen würde, fände man es in der Endzeit hinter einem verstaubten Regal auf dem Boden. Diese Kompromisslosigkeit ist möglich, weil das Buch im Selbstverlag erscheint. Nicht jeder mag sie, nicht jeder versteht sie, aber wir sind nicht angetreten, um es allen recht zu machen. Ich bin froh, in Colin und Theresa Mitstreiter gefunden zu haben, die meine Vision teilen und möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Das ÖDLAND wäre nichts ohne Euch, Colin und Theresa. Vielen, vielen Dank.

19-07-08 ÖV Print Inhaltsverzeichnis Seite 1 Ausschnitt

Inhaltsverzeichnis ÖDLAND V Taschenbuch

Ein wichtiges Element der ÖDLAND-Erzählung sind die Schädelkunstwerke, die Ramsan, der Koch an den Lagerplätzen des Söldnertrupps hinterlässt. Sie sind ein Hinweis auf die „Geburtsstätten“ der Söldner und eine Art „Hilferuf“. Wird er erhört werden? Welche Bedeutung haben die Schädel für Ramsan? Im fünften Buch der ÖDLAND-Reihe erhalten wir eine Antwort auf diese Frage.

Colin überraschte mich mit einer (ungeplanten) Illustration für den Epilog. Passend zum Ausblick auf den Spin-off scheint Mega sich zu verabschieden und uns gleichzeitig zu versichern, dass sie zurückkehren wird.

Sie hatte sich nicht getäuscht. Weit entfernt und leise vernahm sie den Gesang der Zikaden. Er kündigte den Abend an und die Zeit der Ernte. (ÖDLAND Fünftes Buch DAS LABYRINTH)

Und nun wünsche ich Dir spannende Unterhaltung im (vorerst) letzten Kapitel der ÖDLAND-Reihe.

19-07-08 ÖDLAND V Taschenbuch Illustration Epilog Mega KLEIN

ÖDLAND V Taschenbuch Epilog Illustration Mega

written on location VIKTORIASTADT

­­­­­In der Filmbranche gibt es den Begriff „on location“. Man findet ihn in Abspännen: „Filmed on location in Los Angeles County, California“. Der Film wurde nicht im Studio, sondern an Originalschauplätzen in L.A. gedreht. Wenn es ein Pendant für die Herstellung eines Romans gäbe, müsste es „written on location“ heißen. VIKTORIASTADT ist „written on location.“ Drei Jahre, von 2001 bis 2004, habe ich in der Spittastraße im Berliner Kiez Victoriastadt gewohnt. (Das c hat mich immer gestört. VIKTORIASTADT sieht einfach „viktorianischer“ aus. In werde deshalb im Folgenden nur von Viktoriastadt sprechen.) In dieser Wohnung entstand die Idee zu einer Geschichte, die in den Kellern von Viktoriastadt spielen sollte. Jahre später habe ich sie zur ÖDLAND-Reihe ausgebaut. ­

Auf der Übersichtskarte kann man erkennen, dass eine geografische Besonderheit Viktoriastadt schon immer zu einer Enklave gemacht hat. Die Gründerzeithäuser sind vollständig von S-Bahn-Linien umgeben. In der Endzeit werden die Wälle mit dem Bauschutt der umliegenden Häuser zu massiven Wehranlagen ausgebaut. Viktoriastadt hat also schon immer ein „Verteidigungsring“ umgeben.

Innerhalb der S-Bahn-Wälle herrscht eine eigenartige Atmosphäre, die schwer zu beschreiben ist. Obwohl der Verkehr auf der Marktstraße quer durch das Gebiet rumpelt, ist man vom Rest der Welt abgeschnitten. Man gehört weder zu Friedrichshain noch zu Lichtenberg, scheint sich außerhalb der Realität und in einer anderen Zeit zu bewegen. Ein Ort, wie geschaffen, für eine spannende Geschichte.

WARNUNG: Der Blogeintrag enthält Spoiler. Wer noch nicht alle Bücher der ÖDLAND-Reihe kennt und sie noch genießen möchte, der sollte die Lektüre des Artikels an dieser Stelle abbrechen. WARNUNG ENDE.

19-06-27 Wasserturm am Ostkreuz

Nest der Scharfschützinnen über dem Transitbereich in VIKTORIASTADT

Ortskundige haben es längst erkannt: Der Haupteingang der Enklave Viktoriastadt, den ich in den Romanen Transitbereich oder Gewächshaus nenne, ist natürlich das Ostkreuz. Wie durch ein Wunder ist es in seiner heutigen Form erhalten geblieben. Hier werden Frauen, die sich der Enklave anschließen möchten, einer „Gewissensprüfung“ unterzogen. Die meisten fallen durch, weil die Große Mutter Ödländerinnen grundsätzlich misstraut. Die Abgewiesenen werden in die Ruinen geschickt und ihrem Schicksal überlassen. Überwacht und beschützt wird der Transitbereich vom alten Wasserturm aus. Hier haben sich Viktoriastadts Scharfschützinnen postiert.

19-06-27 Haus der Mütter

Haus der Mütter in VIKTORIASTADT

Das größte Gebäude im Kiez ist auch in der Nachwelt das wichtigste Gebäude der Enklave. Die Deutsche Rentenversicherung (in der Übersicht oben links) wird zum Haus der Mütter. Mir gefällt der Gedanke, dass die trutzburgartige Fassade das positive Image des Mutterhauses ruiniert. Sehr treffend spiegelt die Front den Charakter der Großen Mutter: Unnahbar und verblendet.

19-06-27 Haus der Mütter Ausschnitt

Haus der Mütter – Ostturm

Das „Victoria-Center“ und die Gebäude zwischen Markt-, Hirschberger- und Schreiberhauerstraße gibt es in der Nachwelt nicht mehr. Während der Unruhen wurden sie zerstört. An ihrer Stelle wird der Platz der Viktoria angelegt und die Viktoriastatue errichtet. Die Nike der Siegessäule sollte in den Wirren des Zusammenbruchs vor der Zerstörung bewahrt und „gerettet“ werden. Der Schwertransport erreichte sein Ziel nicht und die goldene Göttin fand auf dem Platz der Viktoria eine neue Heimat.

19-06-27 Ehemaliger Kindergarten

Ehemaliger Kindergarten in VIKTORIASTADT

Ebenfalls ein wichtiges Gebäude der Enklave: Der ehemalige Kindergarten. (In der Übersicht: Schulhaus, Marktstraße 2-4.) Auf dem Hof findet im Fünften Buch die Entscheidungsschlacht zwischen Söldnern und Frauen statt. Hier richten Ruben, der Rote und sein Packesel Martin Unheil an:

»Der Rote wird sich aus Asche und Blut erheben. Wie ein Schnitter wird er unter die Weiber fahren und Knecht Martin wird treu an seiner Seite stehen. Wir zwei Hübschen werden Unheil anrichten. Großes Unheil. Jede Menge Unheil.« (Martin)

19-06-27 Ehemaliger Kindergarten Hintereingang

Ehemaliger Kindergarten – Hintertür

Die Söldner ahnen nicht, dass der Kindergarten ein historischer Ort ist. Im Vierten Buch erfahren wir, wie Hagen fünfzehn Jahre vor der Zuspitzung der Ereignisse, im Kindergarten die sechsjährige Mega fand mit einem blutbedeckten Grabendolch in der Hand. Er entführte sie nicht, er rettete das „auserwählte Kind“ und trug es auf seinen Schultern durch einen „See aus Blut“.

»Wir lassen der Krankheit den Vortritt. Wenn sie ihre Aufmerksamkeit nach vorn richtet, fallen wir ihr in den Rücken.« (Lilith)

Durch die Hintertür dringen Lilith, die weiße Flamme des Matriarchats, Jungschwester Yamini und die linientreuen Schwestern und Soldatinnen in den ehemaligen Kindergarten ein, fallen den Söldnern in den Rücken und geben dem Kampf um Viktoriastadt die entscheidende Wendung.

19-06-27 Megas Turmzimmer im Haus der Mütter

Megas Apartment im Westturm des Mutterhauses – VIKTORIASTADT

Bei ihrer Ankunft in Viktoristadt wird Mega bevorzugt behandelt. Die Große Mutter überlässt ihr die beste Wohnung der Enklave: die obersten Stockwerke im Westturm des Mutterhauses. (Auf der Karte am linken Ende der Hirschbergerstraße.) Mit Dusche und sauberem Bett scheint Mega über den Wolken zu schweben, doch so richtig wohl fühlt sie sich nicht in der neuen Umgebung. Vorbild für Megas Apartment war der als Erweiterungsbau 1953 errichtete, achtgeschossige Turm der Knorr-Bremse AG. Ein auffälliges Gebäude, das die Fantasie anregt. Was verbirgt sich in diesem Turm? Ein Sonnenobservatorium? Ein Dimensionentor? Außerdem würde man natürlich gern dort oben wohnen.

19-06-27 Schrot Totale

Der „Schrot“ am Südrand der Enklave VIKTORIASTADT

Der Schrotkugelturm, von den Schwestern „Schrot“ genannt, (auf der Karte: Nöldenerstraße 15/16) steht tatsächlich, wie im Vierten und Fünften Buch beschrieben, außerhalb der S-Bahn-Wälle und damit außerhalb des Einflussbereiches der Mütter. Wie der Name erkennen lässt, wurde im Schrotkugelturm Schrot hergestellt. Im freien Fall bilden sich nämlich perfekte Kugeln. Heißes Blei wurde in der Turmspitze tropfenweise fallen gelassen, kühlte auf dem Weg nach unten ab und tauchte als perfekte Kugel in ein Wasserbecken.

19-06-27 Schrot mit Liebesnest Ausschnitt

Das „Liebesnest“ im obersten Stockwerk des „Schrot“ – VIKTORIASTADT

Im Fünften Buch lässt Malika, die schwarze Flamme des Matriarchats, Lilith und ihre Anhängerinnen im „Liebesnest“ einsperren. Einem Karzer im obersten Stockwerk des Schrot.

Die verputzten Wände des »Liebesnestes« waren dicht mit Einritzungen bedeckt. Namen, Daten, Schüttelreime und Spottlieder, abstrakte Zeichen, gegenständliche Büsten und filigrane Reliefs. Schwestern und Jungschwestern hatten sie im Laufe der Jahre hinterlassen, um sich die Zeit zu vertreiben. (ÖDLAND Fünftes Buch)

Auf der Karte sind weitere, markante Orte der Enklave VIKTORIASTADT zu finden:

  • Haus der Schwesternschaft: Betonhaus, Türrschmidtstrasse.
  • Wasseraufbereitung: Denkmal Hartungsche Säulen, Stadthausstraße.
  • Eingang zum Gefängnisstollen: Betonhaus „Alte Schmiede“, Spittastraße.
  • Windkraftanlagen und Ställe: Sportstadion und Spielplätze, Kaskelstraße.

Aus dem ÖDLAND in die TRAUMWELT

Wenn alles gut geht, kann das ÖDLAND V Taschenbuch Ende Juni / Anfang Juli 2019 veröffentlicht werden. Colin und Theresa Winkler arbeiten erneut gemeinsam am Layout und an der Gestaltung der Printfassung. Satz und Kapitelüberschriften wurden bereits fertiggestellt. Es fehlt nur noch das aufwendige Inhaltsverzeichnis, das wieder wie ein „verrauschter Funkspruch“ aussehen und sich über zwei Seiten erstrecken soll. Ich halte Dich auf dem Laufenden und poste an dieser Stelle einen Beitrag, sobald das Taschenbuch des fünften Buches erschienen ist.

Cockerell, C.R.; A synopsis of the principal architectural monuments of ancient and modern times, drawn to the same scale ...; The Famous Buildings of the World; The Professor's Dream

Inspiration zu TRAUMWELT: Cockerell, C.R.; The Professor’s Dream; 1848; (c) Royal Academy of Arts

Was kommt nach ÖDLAND? Mit dieser Frage habe ich mich in den letzten Wochen intensiv beschäftigt und die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. An Ideen mangelt es nicht, aber welche ist die Richtige? Welche Liebe ist stark genug, um jahrelange Arbeit zu überstehen? Welche Story ist spannend genug, um den eigenen Ansprüchen und denen der ÖDLAND-LeserInnen gerecht zu werden? Klar war, dass es weder dasselbe Genre (Endzeit) noch ähnliche Figuren werden sollten. Nur einer weiblichen Hauptfigur werde ich treu bleiben.

In Sonjas Interview habe ich bereits verraten, dass ich an einem alten Drehbuch weiterarbeiten werde. Mit dem gewagten Spagat könnte ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, oder mir den Hals brechen … Ein Risiko, aber die Idee gefällt mir so gut, dass ich die „Zweigleisigkeit“ ausprobieren möchte.

Das Drehbuch wurde bereits entschlackt (von 180 auf 90 Seiten gekürzt), mehrfach überarbeitet und funktioniert inzwischen sowohl als Drehbuch, als auch als Storyline, an der ich mich beim Schreiben des Romans orientieren kann. So habe ich die Möglichkeit ein Drehbuch bei einer Filmproduktionsfirma einzureichen und (im Idealfall) parallel am Roman und an der Entwicklung eines Spielfilms zu arbeiten.

TRAUMWELT

Die fantastische Reise der sechzehnjährigen Isabella, in die Welt ihrer Träume.

Isabellas Vater, der renommierte Traumforscher Dr. Jakob Lem, hat im Schlaflabor an der Berliner Charité eine Methode entwickelt, mit der er in die Träume von Komapatienten eindringen und sie wecken kann.

Unmittelbar vor dem Schritt an die Öffentlichkeit wird Isas Vater im Spanienurlaub von einem Lkw erfasst und fällt selbst ins Koma.

Obwohl sie die Methode nicht beherrscht, ist Isa fest davon überzeugt, dass sie den Komatraum ihres Vaters finden und ihren Vater „wecken“ kann. Sie folgt den Anweisungen seines Notizbuches und entdeckt einen „festen“ Traum, eine „Brücke“ zwischen den Träumen der Menschen.

Das endlose Labyrinth aus verfallenen Tempeln, Klöstern und Kathedralen, wird von tosenden Sandstürmen beherrscht und von gewaltigen Kreaturen bewacht, die jeden Träumer angreifen.

Isas Mutter Maude ertränkt ihre Trauer in Alkohol und macht Isa Vorwürfe. Isa ignoriere den „Tod“ ihres Vaters und mache damit alles nur noch schlimmer.

Unterstützung erhält Isa von Roberto Carmina, dem wissenschaftlichen Assistenten ihres Vaters. Isa zieht zu ihm ins Schlaflabor und unternimmt Traumexpeditionen in die versunkene Stadt.

Sie wagt sich zu weit vor, wird von Wächterkreaturen angegriffen und erhält Hilfe von unerwarteter Seite. Versierte Träumer nutzen den ewigen Traum als Exil und verstecken sich in einer unterirdischen Bibliothek.

Mit Howard dem Exilanten im ewigen Traum und Roberto dem Laborassistenten in der Realität stellt sich Isa der gefährlichen Aufgabe, ihren Vater zu finden und ihn aus dem Koma zu wecken.

Isas Suche bleibt nicht unbemerkt. In den Tiefen des ewigen Traums erwacht tatsächlich etwas …

TRAUMWELT ist ein Genre-Mix. Die Geschichte spielt in der Gegenwart und hat sowohl Fantasy- (Traumwelt) als auch Science-Fiction-Elemente (Schlaflabor). Die Hauptfigur Isabella Lem leidet an einer milden Form des Asperger-Syndroms. In der Realität hat sie Schwierigkeiten, im Traum blüht sie auf.

Mit dieser Geschichte werde ich mich in nächster Zeit beschäftigen. Ich hoffe, sie gefällt Dir und Du bist genauso gespannt wie ich.

Nicht vergessen: Das von der Buchbloggerin Sonja Mues initiierte ÖDLAND-Gewinnspiel läuft noch bis zum 21.06.2019. Beantworte die Gewinnfrage und nimm an der Verlosung teil! 3x ein signiertes ÖDLAND I Taschenbuch und eine signierte ÖDLAND-Postkarte. Viel Glück!

Außerdem eine Vorankündigung: Das ÖDLAND III E-Book ist am Samstag, den 15.06.2019 Kindle Deal des Tages. Wer mit dem Gedanken spielt, sich ÖDLAND III zuzulegen, sollte dies am 15.06.2019 tun. Mach Dir ein Kreuz ins Smartphone!

Ich wünsche Dir weiterhin spannende Unterhaltung im ÖDLAND.

 

 

Figuren ÖDLAND Viertes Buch

Zum Auffrischen und Nachschlagen stehen ab sofort auch die Figuren des vierten Buches zur Verfügung. Ich wünsche viel Spaß beim Schmökern und Studieren.

Die Listen sind wie gewohnt über die Reiter im Hauptmenü anwählbar, oder hier:

Die Charakterskizzen richten sich an LeserInnen, die die Bücher bereits kennen. Allen anderen rate ich, sie zu meiden, da sie Spoiler enthalten.

Es gibt gute Neuigkeiten für LeserInnen mit Prime oder Kindle Unlimited: Ab sofort ist auch der fünfte Band der ÖDLAND-Reihe ausleihbar.

Die Poster-Aktion in der Berliner S-Bahn läuft allmählich aus und die Poster verschwinden langsam wieder aus dem Berliner Stadtbild. Für jede Sichtung, auch über das offizielle Ende der Aktion (14.04.2019) hinaus, gibt es jedoch ein ÖDLAND-Taschenbuch.

Vielen Dank an alle, die ihre Augen offen gehalten haben. Hier eine Auswahl an neuen Sichtungen:

 

 

 

Leipziger Buchmesse 2019 – Ein Rückblick

LUCID DREAMS und ÖDLAND waren in diesem Jahr wieder mit einem kleinen Stand auf der Leipziger Buchmesse vertreten.

19-03-28 CZachariae ÖDLAND-Lesung LBM19 NAH 01

C. Zachariae, ÖDLAND-Lesung auf der LBM 2019

Die Standgröße (2 m²) ist die kleinstmögliche und Selfpublishern vorbehalten. Kleinverlage können sie nicht buchen. Kann ich die Standgröße empfehlen? Kann ich als Selfpublisher die Anwesenheit auf der Buchmesse überhaupt empfehlen? Wie fällt meine Bilanz aus?

Was habe ich mit dem Verkauf von Büchern verdient und für Standmiete, Übernachtung, Parkgebühren, etc. ausgegeben? Wenn ich die reinen Zahlen betrachte, fällt das Fazit ernüchternd aus, dann habe ich Minus gemacht. Ein Überschlag:

Kosten:

  • 495 € Standmiete (2m² inkl. Standbau und „Medienpauschale“, Early-Bird-Rabatt)
  • 327 Druck Bücher
  • 207 € Druck Postkarten
  • 60 € Druck Poster
  • 184 € Hostel (Doppelzimmer, 3 Nächte)
  • 26 € Fahrtkosten (halbe Tankfüllung, Berlin-Leipzig und zurück)
  • 24 € Parkgebühren (4 Tage)
  • 18 € Zahnstangenschloss (nicht im Standbau enthalten)

Gesamt:

  • 1341 €

Einnahmen aus Buchverkäufen:

  • 558 €

Das entspricht einem „Minus“ von 783 €. Aber darf man die nackten Zahlen eines Messeauftritts beurteilen? Welchen „Wert“ haben die Kontakte, die man knüpft und pflegt? Die Begegnung mit Leserinnen und Lesern ist nirgendwo so ehrlich wie auf der Leipziger Buchmesse. Es ist genau dieser „direkte Draht“ für den sich die Anwesenheit auf der Messe lohnt und der „wertvoller“ ist, als 783 €.

19-03-28 CZachariae vor Messestand LBM19

Christoph Zachariae vor ÖDLAND-Stand, LBM 19

Einige Messebesucher hielten mich z. B. für einen Verkäufer, weil sie nicht davon ausgingen, dass sich der Autor persönlich von morgens bis abends an den Stand stellt. Neue Interessenten standen neben LeserInnen, die die Reihe bereits kannten und fragten sie, ob sie die ÖDLAND-Bücher empfehlen könnten. Da ich nur „Verkäufer“ war, bekam ich in diesen Momenten ungefiltertes Feedback. Zu meiner Freude fiel es positiv aus. 😀 Solche Begegnungen sind nur auf der Leipziger Buchmesse möglich.

Hört sich positiv an. Kleiner Stand, trotzdem Publikum. Aber es gibt Faktoren, die man berücksichtigen muss, bevor man sich für einen Selfpublisher-Stand entscheidet. Da ist z. B. die ungünstige Lage der Selfpublisher-Ecke, die meiner Meinung nach von der Messe mit voller Absicht so geplant wurde. (Nach dem Motto: Ministände müssen Nachteile haben, damit nicht alle Selfpublisher diese Standgröße buchen.)

19-03-28 LBM 2019 Standkarte Halle 5 D308 KLEIN NEU

Selfpublisher-„Ecke“ in Halle 5, LBM 19

Wie man an der Skizze erkennen kann, liegen die kleinen Stände nicht am Laufweg (grün), sondern bilden eine Bucht hinter (!) dem Publikum der Selfpublisher-Lesungen. Laufkundschaft verirrte sich entsprechend selten in die Ecke. Man musste sich in den Besucherstrom stellen, Passanten direkt ansprechen und sie zum Stand locken, wie ein Anreißer vor dem Restaurant. Das funktioniert, aber es ist offiziell nicht erlaubt. (!) Offiziell darf man nur vor seinem Stand Flyer verteilen. (!) Als Selfpublisher ist man gezwungen gegen die Messerichtlinien zu verstoßen, weil sonst nicht genug Leute zum Stand kommen. Es gibt immer Menschen, die sich Standnummern notieren, aber die sind in der Unterzahl. Entscheidend ist das Laufpublikum und das läuft an den Selfpublishern, im wahrsten Sinne des Wortes, vorbei. Hinzu kommt, dass der Verkauf von Büchern direkt am Stand nur am Sonntag erlaubt ist. (!) Möchte man an allen vier Tagen verkaufen, muss man die mobilen Kassen der Messe nutzen und 38% der Einnahmen abtreten. In Worten: Achtunddreißig Prozent. (!) Das muss man wissen, bevor man sich für einen 2 m²-Stand in der Selfpublisher-Ecke entscheidet.

Zusammenfassend kann man sagen, ein Messeauftritt ist Werbung und Werbung kostet Geld. Buchverkäufe sind Luxus. LeserInnen sehen ein Buch und wollen es gern mitnehmen und diesen Wunsch sollte ein Verlag erfüllen. Aber Buchverkäufe können den Messeauftritt nicht refinanzieren. Ich vermute, dass die Verhältnisse bei großen Verlagen nicht anders sind. Große Stände verkaufen möglicherweise mehr Bücher, aber die Standmiete ist entsprechend höher und sie sind deutlich personalintensiver.

19-03-28 BBraun und CZachariae Selfie LBM19

B. Braun und C. Zachariae vor ÖDLAND-Stand, LBM 19

Vielen Dank an alle LeserInnen und Leser, die uns in Halle 5 gefunden haben. Tatkräftig unterstützt wurde ich in diesem Jahr von der Bloggerin und Autorin Becca Braun, von der auch die Fotos stammen. Sich aufteilen und mit mehreren Interessenten gleichzeitig sprechen zu können, war eine der besten Erfahrung, die ich auf der diesjährigen Messe gemacht habe. Es hat uns so gut gefallen, dass wir in Erwägung ziehen nächstes Jahr in Halle 2 zur Fantastik umzuziehen. Dann wären wir endlich, wo wir hingehören. 😀

Sehr gefreut hat mich, dass auf der ÖDLAND-Lesung am Sonntag alle Plätze belegt waren und sogar Passanten stehen geblieben sind, um Megas Abenteuern zu lauschen. Meine bis dato bestbesuchte Lesung, was mich sehr glücklich gemacht hat.

Hier ein paar Eindrücke von der Messe:

View this post on Instagram

Zweiten Messetag überlebt. Platt aber glücklich. Viel nette Blogger- und LeserInnen kennengelernt und alte Bekannnte getroffen. U.a. Menschen, die mir und ÖDLAND seit meinem ersten Messejahr 2013 die Treue halten. 😃 Ich bin sehr geehrt, dass die ÖDLAND-Reihe nun auch in der Stadtbibliothek Calau ein Zuhause gefunden hat. @vikistraumwelt @sarah_buecherwurm @wunderbar_im_norden @stadtbibliothekcalau @mavetastisch @buch_cover_design @melanieneubert_autorin @freya_rue_york @dreamsbooksandfantasy mit Andreas bunter Büchergarten #lbm2019 #leipzigerbuchmesse #leipzigerbuchmesse2019 #buchmesse #lesen #schreiben #buchblogger #bookstagram #bookstagrammer #bücherliebe #taschenbuch #ödland #ebook #endzeit #dystopie #weltuntergang #wasteland #postkarten #postapokalypse #posterdesign #autorenleben #selfpublishing

A post shared by Christoph Zachariae (@lucid_dreams_oedland) on

 

Megas letzte Reise

Es ist so weit: Das E-Book des abschließenden Bandes der ÖDLAND-Reihe ÖDLAND Fünftes Buch DAS LABYRINTH ist erschienen. Ich wünsche Dir und allen Leserinnen und Lesern spannende Unterhaltung auf Megas letzter Reise.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die den ÖDLAND-Büchern und mir die Treue gehalten haben und diesen Moment, den Abschluss der Reihe, nun mit mir teilen. Der Weg des Autors ist ein einsamer. Er lässt sich leichter gehen, wenn man nicht allein ist. Danke. 😀

Eine Bitte habe ich: Ich freue mich sehr über eine Amazon-Bewertung, wenn Du das E-Book durchgelesen hast, gern auch zur gesamten ÖDLAND-Reihe. Ich bitte Dich nur, in Deiner Bewertung nicht zu spoilern. Vielen Dank.

Und nun wünsche ich Dir spannende Unterhaltung mit ÖDLAND Fünftes Buch DAS LABYRINTH.

Aktualisierung der ÖDLAND-E-Books: Es gibt eine wunderbare Neuerung im Amazon-System. Ab sofort können E-Books nach dem Einloggen über den Reiter Meine Inhalte und Geräte aktualisiert werden. Für ÖDLAND I, III und IV stehen Aktualisierungen zur Verfügung. Falls Du die Bücher der ÖDLAND-Reihe zur Auffrischung erneut lesen möchtest, empfehle ich, sie zunächst zu aktualisieren.

Amazon aktualisiert die E-Books nach wie vor nicht automatisch. E-Books mit möglichen Aktualisierungen sind in der Übersicht mit einem orangen Feld Aktualisierung verfügbar markiert. Um die Aktualisierung zu laden, muss man auf das zweite Feld von links klicken Wähle Aktionen, (die Benennung des Feldes findest Du oben, über den Spalten) dann in der Übersicht auf Diesen Titel aktualisieren.

Signierte Autorenexemplare: Es ist möglich signierte Autorenexemplare der ÖDLAND-Taschenbücher direkt über mich zu beziehen. Schick mir einfach eine E-Mail mit Deinen Wunschbüchern: czachariae@gmx.de.

Preise für signierte Autorenexemplare der ÖDLAND-Reihe:

  • ÖDLAND Erstes Buch Der Keller: 6,99 €
  • ÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor: 9,99 €
  • ÖDLAND Drittes Buch Die Fabrik am Fluss: 12,99 €
  • ÖDLAND Viertes Buch Viktoriastadt: 13,99 €

Rezensionsexemplare können über dieselbe E-Mail-Adresse weiterhin kostenlos angefordert werden.

Die ersten ÖDLAND-Poster wurden in der Berliner S-Bahn gesichtet:

 

 

 

ÖDLAND V in der Berliner S-Bahn

Finde ein ÖDLAND-Poster in einer Berliner S-Bahn, mache ein Foto, teile es auf Facebook oder Instagram, erhalte ein ÖDLAND-Taschenbuch als Geschenk! 😀

19-03-15 OEDLAND V-Poster S7 Ostbahnhof

ÖDLAND-Poster S7 Ostbahnhof

Vom 15.03. – 14.04.2019 findest Du ÖDLAND-Poster in den Waggonenden der Berliner S-Bahnen. Gut versteckt, aber es lohnt sich die Augen offen zu halten: Entdecke ein ÖDLAND-Poster, poste das Foto mit dem Zusatz @LucidDreams.de auf Deiner Facebook-Seite, oder mit dem Tag @lucid_dreams_oedland auf Deinem Instagram-Account und erhalte ein ÖDLAND-Taschenbuch als Geschenk. 😀

Das E-Book des abschließenden Bandes der ÖDLAND-Reihe ÖDLAND Fünftes Buch Das Labyrinth ist am 19.03. erschienen und ab sofort im Kindle-Shop erhältlich.

Neue Postersichtungen in der Berliner S-Bahn: 😀